Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:

Suche:

Gemeinde Schwaig b. Nürnberg

Grundstücke Parkstraße 13/Heimstraße 2 - Überblick über mögliche Verfahren


Aus der Gemeinderatssitzung vom 26.02.2019

Architekt Herr Dr.-Ing. Kappler, Kappler Planungsberatung, Hersbruck, informierte den Gemeinderat über die grundsätzlich möglichen Verfahren.
Die Gemeinde hat grundsätzlich drei Möglichkeiten, die Architektenleistungen zu vergeben.
Die Einholung von Lösungsvorschlägen scheint nicht wirtschaftlich, da hierbei bereits kostenpflichtige Architektenleistungen abgerufen werden, die für jeden einzelnen Teilnehmer angemessen zu vergüten sind.
Weiterhin kann ein Verhandlungsverfahren gemäß der Vergabeverordnung (VgV) begonnen werden. Der Zeitaufwand liegt bei ungefähr sechs Monaten. Die Kosten betragen voraussichtlich ca. 10.000 bis 15.000 Euro. Der Zuschlag richtet sich dann nach Referenzprojekten und Prognosen, es gäbe dabei keine projektbezogenen Pläne.
Möglich ist allerdings auch ein Verhandlungsverfahren mit vorgelagertem Planungswettbewerb. In dessen Rahmen sind über die Anforderungen des VgV-Verfahren hinaus Vorplanungen anzustellen.
Hierbei ist der Zeitaufwand etwas höher und ergeben sich Mehrkosten in Höhe von grob 40.000 Euro. Bei anschließender Beauftragung des Wettbewerbssiegers wird allerdings das ausbezahlte Preisgeld angerechnet.
Der Vorteil ist, dass im Gegensatz zum VgV-Verfahren die Vorplanung zum Bauobjekt vorzustellen ist und dessen Bewertung durch die Fachjury in die Vergabeentscheidung einfließt.


  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung