Gemeinde Schwaig

Gemeinde Schwaig
Gartenstr. 1
90571 Schwaig
Tel.: 0 91 1 / 5 00 99-0
Fax: 0 91 1 / 5 00 99-55
Kontakt

Startseite & Aktuelles » Termine & Veranstaltungen » Straßenbauprogramm 2019; Straßenunterhalt - Vergabe der Arbeiten » Sanierung des Hallen- und Freibades Pegnitzaue; Vergabe der Arbeiten » Straßenbauprogramm 2019; Unterhalt der Straßenbeleuchtung - Umbau von Leuchten » Kanalbauprogramm 2018/2019; Sanierung von Kanälen im Ortsgebiet - Vergabe der Arbeiten » Teilnahme an der Kampagne "Fairtrade-Towns" » Sanierung des Hallen- und Freibades Pegnitzaue; Vergabe weiterer Arbeiten » Hallen- und Freibad Pegnitzaue; Generalsanierung - Förderung der Maßnahme » Kanalbauprogramm 2019; Eigenüberwachung der Abwasserkanäle - Vergabe der Arbeiten für die Kanalreinigung und die optische Kanalinspektion » Haushalt 2019 - Anhebung der Grundsteuerhebesätze » Ganzheitliches Konzept zur mittel- bis langfristigen Gemeindeentwicklung; Vorbereitungen » Bekanntgabe eines nichtöffentlich gefassten Beschlusses: Nordschulgrundstücke: Abbruch des Veräußerungsverfahrens » Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Gebiet zwischen Oberer Röthelweg, Bauhofstraße, Industriestraße und Reichswaldstraße (Bebauungsplan Nr. 36); Änderung des Aufstellungsbeschlusses » Errichtung eines Schulungs- und Trainingszentrums durch den Freistaat Bayern für die Bayerische Polizei » Behandlung der Empfehlungen der Bürgerversammlung vom 09.03.2017, insbesondere zur zukünftigen Bebauung und Nutzung des Nordschulareals » Maßnahmen zum Schutz des gemeindlichen Baumbestands; Antrag der der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen » Erstellung eines Gemeindeentwicklungskonzepts: Aufstellung eines Arbeitskreises » Bayerisches Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG); Bedarfsplanung 2018 » Errichtung geförderten Wohnraums auf dem Gelände der ehemaligen Nordschule; Skizzierung des Förderungsverfahrens und weiteres Vorgehen » Haushalt 2019 - Vorinformation » Nordschulareal; Bürgerantrag vom 20.09.2017 » Erweiterung des Hortes "Die Kinderburg" durch Neubau eines Hortgebäudes mit Mensa für die Ganztagesschule Oberer Röthelweg 3; Vorstellung der Planung  

Erweiterung des Hortes "Die Kinderburg" durch Neubau eines Hortgebäudes mit Mensa für die Ganztagesschule Oberer Röthelweg 3; Vorstellung der Planung


Die Errichtung eines 6-gruppigen Horts für 150 Kinder sowie einer Mensa für vier Ganztagesklassen und die barrierefreie Erschließung des Südflügels der Schule wurde in vergangenen Sitzungen bereits beschlossen. Die Küchennutzung soll dabei gleichzeitig für Schule und Hort erfolgen.
Entsprechend diesen Beschlüssen wurde vom Architekturbüro Babler + Lodde Architekten, Herzogenaurach, ein Entwurf für den Hort an der Südschule gefertigt.
Der Entwurf sieht ein Gebäude mit Keller, Erd- und Obergeschoss vor, das in der Südostecke des Grundstückes errichtet werden soll. Das Gebäude hat ein Ausmaß von 40 x 17 m. Es ist 9 m hoch.
Im Kellergeschoss sind der Speisesaal mit Neben- und Technikräumen vorgesehen. Dem Speisesaal ist ein Lichthof vorgelagert, der eine ausreichende Belichtung sicherstellt. Der Lichthof ist aber auch nutzbar. Im Erdgeschoss sind hauptsächlich die Räume für Verwaltung und Personal sowie drei Gruppenräume mit Nebenräumen geplant. Im Obergeschoss befinden sich drei weitere Gruppenräume mit Nebenräumen, Fachräume und ein Mehrzweck-raum.
Die Beheizung des Hortgebäudes soll über die Heizung der Südschule erfolgen, der alte Ölkessel ausgetauscht werden. Als neuer Energieträger ist Gas vorgesehen. Für den Hort ist eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher geplant. Das Dach soll begrünt werden. Für das Hortgebäude sind Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung vorgesehen.
Der Übergang von der Schule zum Hort wird überdacht. Der sowieso sanierungsbedürftige Pausenhof zwischen neuem Hort und Schule wird komplett erneuert und mit einem Spielplatz ausgestattet. Nördlich des Hortes entsteht ein neuer Allwetterplatz. Nördlich des Allwetterplatzes ist ein Spielplatz sowie ein Mitarbeiterparkplatz geplant. Südlich des Hortes sind sechs weitere Parkplätze vorgesehen. Der Klassentrakt des Schulgebäudes soll durch den Einbau eines Aufzuges barrierefrei erschlossen werden.

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich nach der Kostenschätzung auf knapp 8,2 Mio Euro. Es ist sowohl die größte als auch die kostenintensivste gemeindliche Baumaßnahme seit Errichtung der Südschule.
In den Kosten sind alle erforderlichen Einzelbaumaßnahmen, Grundstücksgeschäfte und Abbrucharbeiten inklusive Nebenkosten und Steuern berücksichtigt.
Zum Gesamtvolumen der zu erwartenden staatlichen Förderung kann gegenwärtig noch keine seriöse Aussage gemacht werden.
Die vorgestellte Planung wird nun dem Landratsamt zur baurechtlichen Genehmigung und der Regierung zur förderrechtlichen Genehmigung vorgelegt.



Seite drucken  Seite drucken     zurück zurück     nach oben nach oben

Gemeinde Schwaig
Gartenstr. 1 | 90571 Schwaig | Tel.: 0 91 1 / 5 00 99-0 | info@schwaig.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung