Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:

Suche:

Gemeinde Schwaig b.Nürnberg

Nie wieder!


Das Mahnmal für die Opfer vom Spiegelgrund erinnert an die Kinder und Jugendlichen, die während der NS-Zeit im Rahmen des Euthanasieprogramms Am Spiegelgrund in Wien umgekommen sind.In der letzten Zeit gibt es wieder Meinungen, die an das Lebensrecht von behinderten Kindern rühren. Vor kurzem wurde im Bundestag über Pränataldiagnostik diskutiert, letztes Jahr gab es eine Anfrage an die Bundesregierung über den Zusammenhang von Migration und Behinderung. Diese Gespräche erinnern an ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte.
Eines der ersten Gesetze, die die Nationalsozialisten nach der Machtergreifung 1933 erlassen hatten, war das "Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses". Mehrere Hunderttausend Menschen mit Behinderungen, seelischen Erkrankungen und unliebsamem Verhalten wurden danach zwangssterilisiert. In den Jahren 1940/41 ließen die Nationalsozialisten in der Aktion T4 6000 Kinder systematisch ermorden - legitimiert als Mitleidstaten mit den armen Kreaturen. Nach massiven Protesten v.a aus kirchlichen Kreisen musste diese Aktion gestoppt werden. Aber Tausende starben weiterhin in den Anstalten an Nahrungsmangel und Vernachlässigung. Mehrere Hunderttausend Menschen mit Behinderung sind der nationalsozialistischen Ideologie zum Opfer gefallen. Eine ganze Generation behinderter Menschen wurde ermordet.
"Wer die Geschichte nicht kennt, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen". Dieser Ausspruch des spanischen Philosophen George Santayana mahnt uns, die gesellschaftlichen Diskussionen kritisch zu verfolgen. Eines sollte in einer demokratischen Gesellschaft immer gelten: Jeder Mensch ist wertvoll. Kein Mensch darf in Frage gestellt werden.

Irmingard Fritsch
Beauftragte der Gemeinde Schwaig für die Belange von Menschen mit Behinderung

  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung