Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:

Suche:

Gemeinde Schwaig b. Nürnberg

Verfahren bei Bauanträgen


Die Gemeinde ist die erste Anlaufstelle
Einen Bauantrag müssen Sie bei der Gemeinde einreichen in deren Bereich Sie bauen wollen. Die Gemeinde hat zwei Monate Zeit, um zu dem Antrag Stellung zu nehmen.

Entscheidung über die Baugenehmigung durch das Landratsamt
Die Gemeinde gibt Ihren Bauantrag mit einer Stellungnahme an das Landratsamt weiter. Die Entscheidung über den Bauantrag dauert im Regelfall etwa drei Monate. Dies ist jedoch nur ein Anhaltswert. Wenn z. B. Rückfragen erforderlich sind, der Antrag unvollständig ist, baurechtliche Vorschriften nicht eingehalten werden oder es sich um ein rechtlich oder gestalterisch problematisches Vorhaben handelt oder andere Behörden gehört werden müssen, kann das Verfahren bedeutend länger dauern. Ihr Bauantrag sollte mindestens vier bis sechs Monate vor dem beabsichtigten Baubeginn gestellt werden. Dies vermeidet unliebsame Überraschungen, wenn es zu Verzögerungen kommt. Sie riskieren dabei nichts. Eine Baugenehmigung ist vier Jahre gültig und kann verlängert werden. Die Verlängerung muss vor Ablauf der Gültigkeitsdauer beantragt werden.

Typische Fallstricke

Es gibt einige typische Punkte, die im Verfahren immer wieder zu Problemen und Verzögerungen führen.

Ist die Erschließung gesichert?
Das Baugrundstück ist erschlossen, wenn es mit Strom und Wasser versorgt und das Abwasser über einen Kanal entsorgt werden kann und wenn eine Zufahrt vorhanden ist. Die Ver- und Entsorgung muss über öffentliche Leitungen erfolgen. Notstromaggregate, Brunnen oder Sickergruben sind nicht ausreichend. Die Zufahrt zum Baugrundstück muss im Eigentum des Bauherrn stehen oder das Nutzungsrecht für die Zufahrt rechtlich gesichert sein.

Einhaltung der Abstandsflächen (Grenzabstände):
Zwischen Grundstücksgrenzen und Gebäuden und zwischen Gebäuden sind Abstandsflächen (allgemein auch als Grenzabstände bezeichnet) einzuhalten. Diese Abstandsflächen bemessen sich nach Wandhöhe und Wandlänge der Gebäude und können nicht pauschal bestimmt werden.

Nachbarbeteiligung:
Die Bauzeichnungen und der Lageplan sind den Nachbarn zur Unterschrift vorzulegen. Die Unterschrift des Nachbarn auf den Bauplänen und dem Lageplan bedeutet auch seine Zustimmung.

Vollständige Bauantragsunterlagen:
Der Bauantrag muss vollständig sein. Das heißt, es müssen dem Bauantrag mindestens folgende Unterlagen in 3-facher Ausfertigung beiliegen:
  • Antrag auf Baugenehmigung (erhältlich unter den Formular-Downloads der Gemeinde)
  • Baubeschreibung (erhältlich unter den Formular-Downloads der Gemeinde)
  • Amtlicher Lageplan im Maßstab 1:1000 (erhältlich im Bauamt oder www.vermessungsamt-nuernberg.de)
  • Grundrisse, Schnitte, Ansichten im Maßstab 1:100
  • Statistischer Erfassungsbogen (www.statistik-bw.de/baut/html/index.htm)
  • Stellplatznachweis

Hierbei handelt es sich um die mindestens erforderlichen Bauvorlagen. Es gibt verschiedene Arten von Baugenehmigungsverfahren. Für jede Verfahrensart sind unterschiedliche Bauvorlagen erforderlich. Auch das Landratsamt Nürnberger Land hält auf seiner Homepage Informationen bereit. Welche Unterlagen für welches Bauvorhaben erforderlich sind, kann hier abgerufen werden.

Der Bauplan muss von einem sogenannten Bauvorlageberechtigten (Architekt, Bauingenieur; bei kleineren Bauvorhaben, insbesondere Ein- und Zweifamilienhäuser auch Handwerksmeister des Bau- und Zimmererfachs und staatlich geprüfter Techniker) erstellt worden sein. Alle Bauvorlagen müssen vom Bauherrn und von dem Bauvorlageberechtigten unterschrieben sein.

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn die Gemeinde einen Antrag zurückgibt und darauf hinweist, dass der Antrag berichtigt oder ergänzt werden muss. Dies geschieht insbesondere im Interesse des Bauherrn. Je vollständiger und richtiger die Unterlagen sind, desto schneller läuft das Verfahren ab.

  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung