Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:

Suche:

Gemeinde Schwaig b.Nürnberg

Zorn und Not mit Hundekot:


Tretminen auf öffentlichen Straßen, Plätzen und Einrichtungen

Sicherlich haben Sie Ihren Hund angemeldet und zahlen Hundesteuer. Trotzdem sind Sie selbst verpflichtet, den Schmutz Ihres Tieres zu beseitigen. Die verbreitete Meinung, durch Zahlung von Hundesteuer von dieser Verpflichtung befreit zu sein, ist falsch und dient vielfach als Ausrede. Zudem sollten Sie bedenken, dass auch eine Gesundheitsgefährdung für Mensch und Tier von Hundekot ausgeht und eine wachsende Zahl von Mitbürgern daher von der Gemeinde ein Eingreifen gegen rücksichtslose Hundehalter fordert.
Auch die Rechtslage ist eindeutig: bei Verschmutzung mit Hundekot kann sowohl nach der gemeindlichen Reinhaltungsverordnung (Bußgeldrahmen bis 500 Euro) geahndet werden als auch nach dem KrW-/AbfG und dem dazu erlassenen Bußgeldkatalog "Umweltschutz" mit Geldbußen zwischen 15 und 100 Euro (im Einzelfall auch mit einem höheren Bußgeld) verfolgt werden.

Ein Thema, das vielen "stinkt" - aber Ärger über die tierischen Tretminen muss nicht sein. Den Platz für das "Geschäft" wählt schließlich der Hundehalter! Und das darf nicht auf Geh- und Radwegen, öffentlichen Anlagen oder in fremden Vorgärten und Grundstücken erledigt werden. Sollte es dennoch einmal passieren, muss der Kot sofort beseitigt werden. Deshalb hat jeder beim Ausführen seines Hundes Plastiktüten mitzunehmen, um die Exkremente aufzunehmen und zu beseitigen. Im Gemeindegebiet sind hierzu an mehreren Stellen Automaten mit Plastiktüten und Abfallkörbe aufgestellt.



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung